Ein Halsband aus Leder?!?

Leder ist ein tolles Material, robust, stabil, langlebig, anschmiegsam und es Bedarf gar nicht soviel Pflege! Ich verarbeite zwei Arten von Leder als Oberleder. Es handelt sich bei beiden Arten um Rindsleder. Ein normal bearbeitetes Rindsleder, bekannt von Ledergürteln und dann noch Fettleder.
Auf das Fettleder möchte ich an dieser Stelle eingehen, denn ich nenne es gerne den "Porsche" unter den Ledern,
Fettleder bedeutet dass das Leder in mehreren Arbeitsschritten vorgefettet und gewalkt wird. Dadurch wird das Leder sehr weich und besonders strapazierfähig.
Egal ob ein Halsband oder eine Leine aus Fettleder, Sie werden lange Freude daran haben. Und es bedarf kaum Pflege. Mit einem feuchten Lappen ist es ruckzuck wieder sauber. Wir gehen auch im See damit schwimmen und es müffelt auch nach Jahren nicht!

Ja richtig, Wasser ist kein Problem, da erinnere ich gerne an die guten Lederschuhe!
Wichtig ist, dass das Leder bei Raumtemperatur trocknen kann, zum Beispiel -wie bei uns- auf der Garderobe.

Jedes Halsband ist mit einem Rindsnappaleder gefüttert. Dieses Leder kommt aus der Möbelverarbeitung und ist abriebbeständig und weich.
Wie auch bei uns, ist der Hundehals ein sensibler Bereich und aus diesem Grund wird jedes Halsband gepolstert! 
Bei Zug auf das Halsband könnte der Kehlkopf durch die Schnalle verletzt werden, wenn der D-Ring diagonal angebracht wurde.
Da Ihr Hund sich wohlfühlen soll und ihm auch keine Verletztungsgefahr durch ein Halsband drohen soll, verarbeite ich den D-Ring direkt neben der Schnalle!
 

Welche Halsbandbreite für meinen Hund?

Die richtige Halsbandbreite ist ein wichtiger Aspekt! Nicht nur optisch, sondern auch gesundheitlich für Ihren Liebling. Denn ein zu schmales Halsband ist nachweislich gesundheitsschädigend, es schneidet sich in den Hundhals und verursacht Schmerzen und kann sogar die Halswirbelsäule in Mitleidenschaft ziehen.

Welche Breite ist denn nun die richtige? Ganz einfach Ihr Hund hat diese immer dabei, einfach nur der Nase lang...

Einfach die Breite des Nasenschwammes ausmessen, und schon haben Sie die optimale Halsbandbreite für Ihren Hund!
Bei schweren Rassen kann man auch gerne noch breiter auswählen, je breiter desto angenehmer ist die Druckverteilung für Ihren Hund. Aber er sollte sich auch noch ohne Einschränkungen bewegen können. Wenn Sie unsicher sind, vereinbaren Sie gerne einen Termin bei mir oder besuchen Sie mich auf einem meiner On Tour Termine!

Auch verwende ich ausschließlich Alu-Klick Verschlüsse. Diese sind hinsichtlicher Ihrer Bruchlastkraft geprüft, und sind stabil!
Diese Plastikschnallen sind in meinen Augen Sollbruchstellen, und haben an einem Halsband nichts zu suchen!

Alle meine Werke fertige ich selbst und es sind keine Produkte aus Fern-Ost.
Die Qualität des Leders spricht für sich! Ich beziehe das Leder von deutschen Gerbereien!